__info__

Da das Überblenden von einer Farbe in eine andere Farbe eine nützliche Funktion ist, definieren wir uns dafür einfach eine eigene Funktion:

void fade(int color1, int color2, int time)

__info__

Die Funktion bekommt als Parameter die beiden Farben und den Zeitparameter für die delay() Funktion.

Die for-Schleife funktioniert hier genauso wie im vorherigen Kapitel.

In der loop()-Funktion wird jetzt die selbst-definierte fade(…)-Funktion mit den richtigen Parametern aufgerufen.

__aufgabe__

Ergänze den Aufruf der neuen Funktion in Zeile 16:
fade(RED, BLUE, 100);

Compiliere das Programm und übertrage es auf Deinen B-O-B-3.


Das Programm sollte jetzt genau dasselbe machen wie das Programm aus dem vorherigen Kapitel!

__aufgabe__

Jetzt sollen die Augen mal Rot Aufblenden!

Ändere dafür das Programm so ab, dass eine Überblendung von Schwarz (OFF) nach Rot (RED) entsteht!

 Compiliere das Programm und teste es auf Deinem B-O-B-3.

__aufgabe__

Erweitere das Program mit einem zweiten Aufruf der fade(…)-Funktion, so dass nach dem Aufblenden wieder abgeblendet wird!

 Teste Dein neues Programm auf dem B-O-B-3.

__quiz__

1: Zu welchen Zwecken kann man die selbst-definierte fade(…) Funktion verwenden? 
 Du hast nichts ausgefüllt!
 Prima, soweit richtig...
 Prima, alles richtig!
 Leider falsch...
 Eine Antwort ist richtig
 Schon ein paar richtig...
Fahre mit der Maus über die Symbole!